Natürlicher Sonnenschutz von Innen

Blattreich-1002061-min

Sonnenbrand adé: Mit den richtigen Lebensmitteln stärkst Du das Schutzschild Deiner Haut gegen die Sonne und unterstützest die Heilung von Sonnenbrand.
Bei Sonnenschutz denkst Du sicherlich zuerst an Sonnencreme. Doch wusstest Du, dass Du Deine Haut auch von innen heraus gegen die Sonne schützen kannst? Das geht! Und zwar mit bestimmten Lebensmitteln, genauer gesagt Wirkstoffen in den Lebensmitteln, beispielsweise das in Karotten enthaltene Beta Carotin. Wir erklären, wie Du für einen natürlichen Sonnenschutz von innen – durch die Ernährung – sorgen kannst.

Zwar kannst Du mit solchen „Sonnenschutz-Lebensmitteln“ die Sonnencreme nicht ersetzen, doch die Empfindlichkeit der Haut gegenüber der Sonne und ihrer gefährlichen UV-Strahlen kann mit Karotte, Tomate & Co. durchaus gesenkt werden. Außerdem können bestimmte Wirkstoffe in Lebensmitteln dabei helfen, die durch Sonnenbrand entstandenen Hautschäden zu reparieren und auch unliebsamen Falten vorzubeugen.

Natürlicher Sonnenschutz von innen für die Haut: Diese Lebensmittel haben Lichtschutzfaktor

Um das natürliche Schutzschild der Haut von Innen heraus gegenüber Sonnenstrahlen zu schützen, solltest Du im Sommer öfters zu diesen drei Sonnenschutz-Lebensmitteln greifen:

  1. Karotten: Stärken des hauteigenen Sonnenschutz

    Der in der Karotte vorkommende, sogenannte sekundäre Pflanzenstoff Beta-Carotin ist wichtig für die Hautpigmentierung und soll so Teile der UV-Strahlung bereits in den oberen Hautschichten mit abfangen können. Greife im Sommer also häufiger zu Karotte oder auch anderen orangefarbenen Lebensmitteln, wie Süßkartoffeln, Paprika, Mango und Melone, um so Ihren hauteigenen Sonnenschutz zu stärken. Solltest Du es Deinen Beta-Carotin lieber in flüssiger Form zu Dir nehmen, so eignen sich dafür auch bestens unsere Cold Pressed Juices KraftOrange und StrahleHaut.

  2. Spinat: Reduziert Sonnenbrandschäden der Haut

    Auch Spinat ist reich an Beta-Carotin. Neben der Stärkung des hauteigenen Sonnenschutzes, hat Beta-Carotin eine antioxidative Wirkung. Diese sorgt dafür, dass freie Radikale, die durch Sonnenbrand entstehen, neutralisiert werden. Spinat enthält neben Beta-Carotin außerdem reichlich Vitamin C, welches ebenso antioxidativ wirkt und somit Sonnenbrandschäden mildern kann. Ein Spinatsalat, ein leckerer grüner Smoothie oder erfrischender Cold Pressed Juice mit Spinat trägt also zum natürlichen Sonnenschutz bei. Solltest Du keine Zeit haben Dir selber Green Smoothies oder Cold Pressed Juices zuzubereiten, so kannst Du natürlich auch welche über unseren BlattReich-Shop bestellen.

  3. Tomaten: Mindern die Sonnenempflindlichkeit der Haut

    Tomaten sind eines der wenigen Lebensmittel, welche Lycopin enthalten. Lycopin soll die Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenbrand reduzieren. Außerdem wirkt es ebenfalls antioxidativ, wodurch der UV-Schutz der Haut gestärkt wird. Besonders reich an Lycopin ist Tomatensaft. Schon 0,2 L Tomatensaft täglich über einige Wochen getrunken, soll die Haut von innen heraus gegen Sonnenbrand schützen. Solltest Du an kalt gepressten Tomatensaft interessiert sein, so kannst Du uns gerne eine Anfrage an info@blattreich.de senden.

3 Hausmittel, die wahre Wunder bewirken

Hausmittel

Unsere Körper kämpfen häufig mit Erkältungen und Infekten. Doch bevor Du Deine Zeit direkt im Wartezimmer des Arztes verbringst, versuche es doch einmal mit bewährten Hausmitteln. Diese können dir häufig schnell und einfach helfen, die lästigen Symptome wieder loszuwerden.

Kamille gegen eine verstopfte Nase

Wenn Du Dich mit einer verstopften Nase herumärgerst, Husten hast oder heiser bist, solltest du mit Kamille inhalieren. Dafür einfach einen Esslöffel Kamillenblüten mit etwa einem halben Liter heißem Wasser übergießen und die Dämpfe 10 Minuten einatmen. Den Kopf dabei am besten mit einem Handtuch bedecken, so kann der Dampf schlechter entweichen.

Ingwer gegen Übelkeit

Ingwer ist ein echter Allrounder. So lindert Ingwer unter anderem auch Brechreiz, Übelkeit und Schwindel. Dazu einfach ein Stück Ingwer kauen oder als Tee genießen. Um die Schärfe etwas zu neutralisieren, kannst du den Tee mit Honig süßen.

Auch wir haben die Wirkungen der Wunderknolle entdeckt: Du findest sie in vielen unserer leckeren Green Smoothies und kaltgepressten Säften!

Baldrian gegen Schlafstörungen

Baldrian ist wohl eines der bekanntesten Mittel gegen Schlafstörungen. Neben kleinen Helfern aus der Apotheke kannst du Baldrian-Tee auch einfach selbst herstellen: Einfach 2 Teelöffel zerkleinerte Baldrianwurzel mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen und abseihen. Dann steht einem erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege!

BlattReich – Lass Natur Deine Nahrung sein!

 

Warum ist Trinken eigentlich so wichtig?

Trinken

Bestimmt kennst Du es auch: Häufig denken wir nicht daran, genügend zu trinken oder vergessen es beim alltäglichen Stress ganz einfach. Doch um alle Körperfunktionen aufrechtzuerhalten, benötigt unser Körper immer genügend Flüssigkeitsnachschub – idealerweise in Form von reinem Wasser.

Da der menschliche Körper zu etwa 65 % aus Wasser besteht (unser Gehirn sogar aus bis zu 80 %) ist es wichtig, unseren Wasservorrat immer wieder aufzufüllen. Einen groben Messwert dafür gibt es auch: Pro Kilo Körpergewicht solltest du pro Tag ca. 40 ml Wasser zu dir nehmen, wiegst du also 60 kg, sollte Deine persönliche Trinkmenge etwa 2,4 Liter sein. Auch wenn Du Sport treibst, besonders stark schwitzt, wenn du entwässernde Medikamente nimmst oder bei trockener Heizungsluft solltest Du besonders genau darauf achten, genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen.

Woran du erkennen kannst, dass Du dringend etwas trinken solltest:

  • Du hast einen trockenen Mund, trockene und spröde Lippen und ein Kratzen im Hals? Diese Anzeichen können nicht nur auf eine Erkältung, sondern auch auf Durst und Wassermangel hinweisen.
  • Deine Haut ist grundlos trocken.
  • Trockene, gerötete Augen können nicht nur auf eine Allergie, sondern auch auf ein Wasserdefizit hinweisen.
  • Du bist müde: Bereits ein Flüssigkeitsdefizit von 2 % verursacht bereits massive Leistungseinbußen. Steckst Du also in einem Leistungstief fest, gönne Dir ein großes Glas Wasser.
  • Du kämpfst mit Gelenkschmerzen. Gelenkschmiere schützt unsere Gelenke vor Reibungen und Reizungen. Dieser Schmierfilm benötigt Feuchtigkeit, um die Gelenke optimal zu schützen. Trinkst Du allerdings zu wenig, können sich Gelenkschmerzen verschlimmern oder sogar neu auftreten.

Dein BlattReich-Team