24 Stunden Detox

Deftige Kost ausgleichen, den Körper entlasten, die Zellen regenerieren: diesen superguten Detox-Tag, der so gar nichts von Quälerei hat, kann jeder schaffen – und Dein Körper wird Dich für die neue Energie und Kraft lieben!
BLATTREICH_72DPI_RGB_grossaufnahmen.de-1002226
Detox leitet sich ab vom englischen „Detoxification“ und bedeutet so viel wie Entgiftung oder Entschlackung. In der Alternativmedizin werden damit Maßnahmen bezeichnet, die den Körper dazu verleihen Giftstoffe auszuleiten. Durch eine spezielle Kur aus Fastenkost, Bewegung und entschlackenden Maßnahmen werden die Entgiftungsorgane wie Leber, Darm, Lunge, Niere und Haut angeregt.
Und so funktioniert der 24 Stunden Detox-Tag:
1. Finde den idealen Termin – wahrscheinlich eignet sich ein Wochentag besser, denn am Wochenende will man sich ja meist doch etwas gönnen.
2. Vorbereitung ist das A und O – verzichte 1 Tag davor auf Zucker und Weißmehlprodukte. Am Vorabend solltest Du so früh wie möglich das Abendessen einnehmen. Dadurch vergrößert sich das Fastenfenster und Dein Körper kann besser entgiften.
3. Dein Detox-Tag – starte am besten gleich morgens mit einem Glas heißem Wasser, anschließend kannst Du Dir einen Grünen Smoothie gönnen. Wenn Du dazu neigst schnell hungrig zu werden, dann wähle Sorten mit Banane oder Avocado, denn die sättigen länger. Mittags empfiehlt sich eine Gemüsesuppe. Du kannst so viel essen wie Du möchtest. Am Nachmittag kannst Du Dich mit einem Cold Pressed Juice stärken. Der schenkt Dir natürliche Energie und füllt Deine Vitaminreserven auf. Gegen 18 Uhr kannst Du Dir etwas gedämpftes Gemüse zubereiten. Wie wäre es mit Brokkoli und Karotten? Ganz wichtig an Deinem Detox-Tag ist es viel zu trinken, am besten lauwarmes Wasser, damit die Schlacken besser ausgespült werden können.
4. Bewegung steigert den positiven Effekt – an Deinem Detox-Tag solltest Du bevorzugt Ausdauersportarten mit niedriger Pulsfrequenz ausüben, da sie sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken. Bewegung unterstützt außerdem die Mobilisierung von Fett aus den Zellen, wodurch das Abnehmen noch leichter fällt. Es muss auch nicht immer ein Workout sein – wie wäre es mit einem ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft?! Die Lunge gehört ja ebenfalls zu den Entgiftungsorganen. Zum Abschluss gehst Du eventuell noch in die Sauna, Entspannung pur!
Eines steht jedoch fest: so ein Detox-Tag ist ein großartiger Start für Deine guten Vorsätze! Solltest Du jedoch mehr machen wollen und Deinen  Körper langfristig entschlacken wollen, dann empfehlen wir unsere Cleansing-Packages. Mehr Informationen dazu findest Du unter http://www.blattreich.de

Umweltbewusster Leben

Es gibt viele Gründe, weshalb es sinnvoll ist sich zu bemühen umweltbewusster zu leben. Die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll, die Abholzung der Regenwälder und generell die Ausbeutung bzw. Verunreinigung unseres Planeten betreffen uns Alle. Wir Alle haben nur diesen einen Planeten Erde und deshalb müssen wir gemeinsam versuchen einen Beitrag für dessen Erhaltung zu leisten, damit unsere Kinder und deren Kinder diese Erde noch genauso erleben zu können wie wir!

Deshalb haben wir hier 15 einfache Tipps für Dich zusammengestellt, wie du umweltbewusster Leben kannst. Versuche bitte möglichst viele davon umzusetzen und Du wirst Deinen Beitrag zum Schutz dieses Planeten Erde leisten. Starte am besten noch heute, falls Du noch nicht damit angefangen hast. Denn jeder Beitrag zählt. Lass uns gemeinsam etwas bewegen!

earth-3289810_1280

  1. Trenne Müll und entsorge Sortenrein.
  2. Kaufe in Läden, die unverpackte Produkte anbieten!
  3. Vermeide Verpackungsmüll.
  4. Habe immer eine Einkaufstasche dabei, um keine Plastiktüten verwenden zu müssen.
  5. Kaufe nur soviel ein, wie du wirklich benötigst, um keine Lebensmittel wegschmeißen zu müssen.
  6. Esse regional und saisonal.
  7. Iss weniger Fleisch. Durch einen niedrigen Fleischkonsum kannst du jährlich 920kg CO2 einsparen.
  8. Nutze Öffentliche Verkehrsmittel, dein Fahrrad oder gehe zu Fuß anstatt das Auto zu nehmen.
  9. Steige auf Grüne Energie um, anstatt Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken zu nutzen.
  10. Schalte das Licht aus, wenn es nicht notwendig ist und nutze Energiesparlampen.
  11. Achte auf die Energiesparkennziffer deiner Haushaltsgeräte wie Waschmaschine und Geschirrspüler.
  12. Versuche Deine Haushaltsgeräte möglichst optimal zu nutzen. Ein halbvoller Geschirrspüler bzw. Waschmaschine verbraucht die selbe Menge Energie wie ein voller.
  13. Nutze Recyclingpapier, -klopapier usw. anstatt herkömmliche Varianten.
  14. Upcycle deine alten Sachen, verkaufe sie an andere Leute oder lasse sie reparieren, wenn sie kaputt sind oder Du sie nicht mehr benötigst.
  15. Wenn Du selbst glaubst in diesem Sinne zu leben, dann versuche diese Werte mit Deinem Umfeld zu teilen!

Mehr Zeit für Mich

Weisst Du eigentlich, dass das Rushing Syndrom ein Phänomen unserer Zeit ist? Rast Du auch von morgens bis abends von einer Verpflichtung zur nächsten und hast manchmal das Gefühl, nichts und niemandem gerecht zu werden? Wo bleiben Deine Bedürfnisse? Sie kommen leider ganz  weit hinten…

person-731141_1920

MEHR ICH-MOMENTE Du kannst und musst nicht alles gleichzeitig schaffen! Die Welt geht nicht in Flammen auf wenn Du Dein Smartphone einmal ein paar Stunden beiseite legst. Es ist essenziell Zeit für Dich zu nehmen, denn Dauerstress verursacht und begünstigt Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Außerdem kann er dick machen und auf Dauer unglücklich. Daher: raus aus dem Hamsterrad! Gönne Dir mehr Zeit für Dich und schalte regelmäßig ab!

Hier kommen unsere Empfehlungen:

  1. Lache täglich – Kostenlos, einfach & effektiv! Egal wie hart das Leben ist, versuche trotzdem täglich zu lachen! Auch wenn Du anfangs das Lachen vortäuschen musst, es hilft Dir denn Deine Mimik suggeriert Deinem Gehirn „Happy Times“ und lässt Dich lachen!

  2. Atme tief durch – vor allem in Stresssituationen! Denn tiefe und langsame Atemzüge signalisieren Deinem Körper, dass selbst in Stresssituationen kein Grund zur Panik besteht. Atme dabei tief in den Bauch ein, sodass er sich spürbar hebt, halte kurz inne und atme genauso lange wieder aus. Wiederhole es bewusst mehrmals täglich!

  3. Sei dankbar – Nehme Dir täglich einen Moment und denke darüber nach wofür Du dankbar bist! Auch für unangenehme Situationen, wo Du zum Beispiel verschont geblieben bist! Denn leider übersieht man im Alltag schnell wie wunderbar das eigene  Leben ist!


  4. Trinke Grüne Smoothies – Klar, manchmal muss es schnell gehen, aber wie wäre es mit einem Grünen Smoothie statt Fast Food? Denn Grüne Smoothies sind nicht nur reich an Vitaminen, sondern auch reich an Chlorophyll – täglich einen davon stärkt die Nerven und das Immunsystem. Und wenn Du keine Zeit hast Dir selber einen zuzubereiten, so kannst Du ihn gerne auch bei BlattReich bestellen. Wir liefern ihn dann zu Dir nach Hause oder ins Büro.


  5. Schlafe genug – Mindestens sieben Stunden sollten drin sein. Der Schlaf vor Mitternacht zählt doppelt! Bedingungen für einen wirklich erholsamen Schlaf: kein Alkohol vor dem Zubettgehen, zwei Stunden davor nicht auf Bildschirme gucken – und eine Matratzen, die zu Dir passt! Na dann schlaf gut!


  6. Mache Yin-Sport – Wenn Du immer unter Strom stehst, so wären Yin-Sportarten wie Yoga, Qigong oder Meditation ideal, um runterzukommen. Wenn Du nur Kraft- und Ausdauersportarten betreibst, so stresst Du Dich nur zusätzlich!


  7. Führe ein Tagebuch – Schreibe jeden Abend in einigen Sätzen auf was Dich an diesem Tag besonders beschäftigt hat. Positives und Negatives! Diese Achtsamkeits-Übung hilft Dir dabei, Deine Gedanken zu sortieren und lässt Dich zur Ruhe kommen. Wenn es Dir hilft, kannst Du Dir Deine Vorsätze für den nächsten Tag auch gleich in Deinem Tagebuch festhalten.